Montag, 5. Oktober 2015

Simple Ziggurat

Ich blogge jetzt wieder.

Hoffentlich.

War einiges los hier.

Der Sommer zu heiß. Schulende und Schulbeginn zu stressig. Ich hatte viel Arbeit.
Der Computer ausgenockt.
Jetzt läufts hoffentlich wieder und ich versuche regelmässig zu bloggen.



Ich habe mitgemacht beim Ziggurat-Kal in derFadenstille-Strickromantik-Gruppe auf Ravelry.

Ich hab den Simple-Ziggurat nach der Ziggurat-Methode gestrickt.

Eine tolle Methode einen Pullover von oben zu stricken, ohne Nähte, also ohne zusammen nähen. 
Die Ärmel sehen aus wie eingesetzt aus, es werden aber wie beim RVO gleich die Schultern mitgestrickt, nur die schräge Naht fehlt hier.

Die Wolle fühlt sich verstrickt sooo gut an, weich und anschmiegsam und ich dachte die manchmal rausstehenden Leinenfäden würden beim Tragen kratzen, tun sie aber nicht.
Nur beim Stricken hab ich ziemlich gezupft.






Alles angelegt und wenn der Hals geschlossen ist, gehts nur mehr in Runden.
Auch die Ärmel werden nach dem Trennen vom Körper in Runden gestrickt,



 
 Ich habe mit dem petrolfarbenen Teil viel zu spät angefangen, das wäre nur mehr ein schmaler Streifen geworden oder das ganze Teil für eine Pulli viel zu lange. Also hab ich fast 100g getrennt.





 Die Naht ist nur optisch eingebaut, muss man nicht machen.

 Beim Rückenteil wird ab der Taillie einiges zugenommen,
so dass am Ende der Rücken viel breiter ist als der Vorderteil.
Ich war beim Stricken sehr skeptisch wie das aussehen wird.
Aber sie Passform ist ganz super geworden, ohne lästige Falten im Rückenbereich


Fazit: Sehr tolle Anleitung, mit vielen Einzelheiten, super ausgeführt, mit vielen Bildern.


Hoffentlich bis bald.
Herbstliche Grüße

Kommentare:

Lisa hat gesagt…

Super, Doris ist wieder da! 😄👍

Wunderschön geworden der Pullover! Ich freu mich schon auf Samstag! 😘🙋

Frau nima hat gesagt…

Schön, dass du wieder da bist ♥ Und der Pullover steht dir wirklich ausgezeichnet!

Alles Liebe nima